kardiologie

GISMO beim EuroPrevent Congress

Ende April fand der wichtigste Kongress für präventive Kardiologie, EuroPrevent, in Ljubljana statt. David Niederseer vom Universitätsspital Zürich stellte dort das Design und die Baselinecharakteristik der ProbandInnen unserer klinischen Interventionsstudie vor.

David Niederseer beim EuroPrevent 2018 in Ljubljana.

Die Kollegen des Universitätsspitals Zürich zeichneten sich im GISMO Projekt unter anderem für das Studiendesign verantwortlich und verfassten gemeinsam mit den Kollegen der SALK und Z_GIS den Ethikantrag. Aktuell befindet sich die klinische Interventionsstudie, in der die gesundheitlichen Effekte von Maßnahmen zur Förderung aktiver Pendelmobilität festgestellt werden, in der Endphase. Nach Abschluss aller Ausgangsuntersuchungen und der genauen Feststellung der Pendelmobilität mittels Auswertung der Mobilitätstagebücher und der erhobenen GPS Daten, werden die Daten in den nächsten Wochen und Monate intensiv analysiert. Erste Ergebnisse sind für den Spätsommer zu erwarten.

Unmittelbar vor dem EuroPrevent Kongress fand in der selben Woche die TRA Konferenz in Wien statt, wo GISMO ebenfalls prominent präsentiert wurde. Die Relevanz des Projekts in den beiden sehr unterschiedlichen „Welten“ (Transportsektor und Kardiologie) unterstreicht einmal mehr den radikal Interdisziplinären Ansatz der Forschung im Rahmen von GISMO.